Waldgottesdienst Auf der Hasenwiese 2018


Geh aus mein Herz und suche Freud!

Diesem Liedvers folgten am heutigen Sonntag nahezu 100 Küllenhahnerinnen und Küllenhahner.
Mit Gartenstühlen, Decken und Sitzkissen bepackt begaben sie sich auf die Hasenwiese nahe des Spessartweges, um den alljährlichen Waldgottesdienst der Evangelischen Gemeinde Küllenhahn zu erleben.
Pfarrerin Dr. Sylvia Hartmann hatte den Gottesdienst in diesem Jahr unter das Motto gestellt, die von Gott geschaffene Natur mit den fünf Sinnen als den fünf von Gott geschenkten Dimensionen zu erfahren. Hören und sehen machten den Anfang. Kara Parsch gab den Besuchern des Gottesdienstes etwas zu schmecken, zu riechen und zu tasten.
Treue Besucher dieses einzigartigen Gottesdienstes sind sich einig: Es gibt wohl wenig
Erhebenderes, als im Wald bei Vogelgezwitscher und Blätterrauschen dem Wort
Gottes und den Klängen des Cronenberger Posaunenchores unter der bewährten
Leitung von Holger Havemann zu lauschen.
Auch erstmalige Besucher nahmen ein beeindruckendes Gottesdiensterlebnis mit nach Hause.

Losungen des Tages

Er ist aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, da er für die Missetat meines Volks geplagt war.

Jesaja 53,8

Gedenkt an den, der so viel Widerspruch gegen sich von den Sündern erduldet hat, dass ihr nicht matt werdet und den Mut nicht sinken lasst.

Hebräer 12,3

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Spendenkonto

IBAN: DE67 3305 0000 0000 2432 20

BIC: WUPSDE33XXX

Kircheneintritt

Archiv