Portrait


Der Polizeipräsident des bergischen Städtedreiecks –
Ein Abend mit Markus Röhrl

Am Freitag, dem 6. Dezember 2019, um 19.30 Uhr begrüßen Dr. Martin Fleuß und Martin Probach im Gemeindehaus in der Nesselbergstraße 12 in der Reihe „Portrait“ den Polizeipräsidenten für Wuppertal, Remscheid und Solingen.

Markus Röhrl ist 57 Jahre alt. Er wurde in Düsseldorf-Benrath geboren und wuchs in Langenfeld im Rheinland auf. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Bereits nach seinem Abitur hatte er sich mit dem Gedanken getragen, zur Polizei zu gehen. Nach der Ableistung des Grundwehrdienstes entschied er sich dann allerdings für das Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Anschluss an sein zweites Staatsexamen übte er zunächst für die Dauer von zwei Jahren den Beruf des Rechtsanwalts in einer Sozietät aus. Im Jahre 1994 wechselte er dann als Quereinsteiger in den höheren Dienst der Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen. Den Polizeiberuf lernte er fortan von der Pike auf. In Köln leitete er eine Polizeiinspektion. Als Kriminalgruppenleiter war er mit der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität befasst. Im Polizeipräsidium Bonn stand er dem Polizeilichen Staatsschutz vor. In den Jahren 2003 bis 2010 war er im Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen Leiter des Referats „Internationale polizeiliche Zusammenarbeit“ und in dieser Eigenschaft unter anderem als Vertreter des Landes in mehreren Ratsarbeitsgruppen der Europäischen Union in Brüssel tätig. Als Abteilungsleiter des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen baute er zwischen 2010 und 2016 das dort angesiedelte Cybercrime-Kompetenzzentrum auf und war er für die landesweite Bekämpfung der Computerkriminalität verantwortlich. Im Polizeipräsidium Düsseldorf stand er der Direktion Kriminalitätsbekämpfung vor. Im Januar 2018 wurde Markus Röhrl als Nachfolger der heutigen Düsseldorfer Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher zum Präsidenten der Kreispolizeibehörde Wuppertal ernannt. Als solcher verantwortet er die polizeiliche Tätigkeit in den bergischen Städten Wuppertal, Remscheid und Solingen. Ihm unterstehen etwa 1.640 Bedienstete.

Markus Röhrl ist mit seiner Familie seit vielen Jahren in einem Ortsteil von Hennef am Unterlauf der Sieg wohnhaft. Dort ist er in die örtliche Dorfgemeinschaft integriert. Er ist Anhänger des 1. FC Köln und war jedenfalls in der Vergangenheit ein Fan des ARD-Tatorts. Entspannung sucht er beim Tennis, Bergwandern und Skifahren.

Erfahren Sie mehr über den Menschen, der für die Sicherheit des Bergischen Städtedreiecks sorgt! Freuen Sie sich auf spannende Eindrücke aus dem Alltag eines Polizisten an der Spitze des Polizeipräsidiums Wuppertal!

Losungen des Tages

Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten zu deiner Wohnung.

Psalm 43,3

Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis.

1. Johannes 1,5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Spendenkonto

IBAN: DE67 3305 0000 0000 2432 20

BIC: WUPSDE33XXX

Kircheneintritt

Archiv